Geschichte

1997: Erste Messe unter dem Namen „editions of art“,
Beginn in Halle 1 der Messe Innsbruck

1998: Änderung des Namens in „ART Innsbruck“

1999: 20-prozentiger Besucherzuwachs

2000: Vergrößerung der Ausstellungsfläche auf 4.000 Quadratmeter und Umzug in Halle 4 der Messe Innsbruck

2002/2003: Ausdehnung nach Wien: Gründung der ART Vienna nach dem gleichen Konzept

2006: Relaunch des Namens auf ART Internationale Messe für zeitgenössische Kunst Innsbruck

2007 - 2009: ART-Clubbing und ganzjährige ART-Lounge mit Lifestyle-Publikum

2012: Änderung des Namens in "ART Kunstmesse"

2013: Besucherrekord: mehr als 17.000 Messebesucher an allen Tagen

2015: Erweiterung des Messeprogrammes auf zeitgenössische Kunst & Antiquitäten des 19. – 21. Jahrhunderts unter dem Motto „Kunst der Zeiten für Liebhaber und Sammler“

1. Ausstellungsplakat 1997