Besucherrekord und exzellente Verkäufe auf der ART Innsbruck 2015

Der Umzug in die neue weitläufige Halle A war an allen Tagen der ART Innsbruck das bestimmende Thema: sowohl Aussteller/innen wie die Besucher/innen zeigten sich durchwegs begeistert und voll des Lobes über den gelungenen Relaunch. Die Sonderschau Francis Bacon Drawings lockte indessen erwartungsgemäß zahlreiche Sammler aus dem In- und Ausland an.
Auch der Bereich Antiquitäten des 19. Jahrhunderts fand überraschend großes Interesse bei den Besucher/innen und so manche exquisite und hochkarätige Exponate wie z.B. Gemälde von den Tiroler Malern Franz von Defregger oder Oskar Mulley fanden neue Besitzer.
Diese Neuausrichtung der Innsbrucker Kunstmesse scheint auch der Kauffreudigkeit des Messepublikums ausgesprochen zuträglich gewesen zu sein: bereits am Eröffnungsabend sah man in den Ständen viele strahlende Gesichter, der Trend hat sich an den folgenden Messetagen Freitag bis einschließlich Montag fortgesetzt. "Der Verlauf der ART 2015 hat sogar meine kühnsten Erwartungen übertroffen", so Messechefin Johanna Penz. "Die Zeit war tatsächlich reif für diese Runderneuerung."

Der Termin für die nächste ART Innsbruck 2016 wird in Kürze folgen – 20. JUBILÄUM!

17. Februar 2015